Direkt zum Inhalt springen

U2.2.b Anteil erneuerbare Energien am gesamten Energieverbrauch (folgt)

Für Nachhaltigkeit erforderliche Entwicklung: Zunehmen

Tatsächliche Entwicklung

Seit 2015

Die für diesen Indikator benötigten Daten stehen momentan noch nicht zur Verfügung.

Button:grau

Aussagekraft

Der Indikator zeigt, wie viel die Thurgauer Bevölkerung und Wirtschaft zum Ziel beitragen, den Energieverbrauch mit erneuerbaren Energien zu decken.

Kommentar

Die für den Aufbau dieses Indikators benötigten Daten stehen momentan noch nicht zur Verfügung. Mit Abstand der grösste Teil der im Thurgau verbrauchten Energie wird aus anderen Kantonen oder aus dem Ausland bezogen. Es ist nicht bekannt, welcher Anteil davon aus erneuerbaren Quellen stammt.

Obwohl der Indikator noch nicht zur Verfügung steht, lassen sich gewisse Aussagen zur Bedeutung erneuerbarer Energien im Kanton Thurgau machen:

Erneuerbare Energien aus Quellen aus dem Kanton Thurgau ("Selbstversorgung")

Definition

Anteil erneuerbaren Energien am gesamten Energieverbrauch im Kanton Thurgau. Zu den erneuerbaren Energien gehören Holzenergie, Umweltwärme, Abwärme (KVA, ARA, Industrie), Biogas, Wasserkraft, Solarenergie und Windenergie.

Grenzen der Aussagekraft

Für den Gesamtenergieverbrauch wird nur die im Kanton Thurgau verbrauchte Energie berücksichtigt. Die in Importprodukten enthaltene graue Energie bleibt ebenso unberücksichtigt wie der Energieverbrauch durch Thurgauer Einwohner in andern Kantonen und im Ausland (z.B. Flugreisen). Der Elektrizitätsverbrauch der Bahnen (SBB) ist in der Statistik nicht berücksichtigt.

Die Vergleichbarkeit mit der Schweiz und anderen Kantonen ist aufgrund von Unterschieden in der Erhebungsmethodik eingeschränkt.

Verwandte Indikatoren

U2.2.a Energieverbrauch pro Einwohner
U2.2.c CO2-Emissionen pro Einwohner
Kontextindikatoren "Umwelt"

Weitere Informationen

Departement für Inneres und Volkswirtschaft Kanton Thurgau
Abteilung Energie

Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau
Umwelt