Direkt zum Inhalt springen

W3.1.a Steuerbelastung für Unternehmen

Für Nachhaltigkeit erforderliche Entwicklung: Abnehmen oder halten
Tatsächliche Entwicklung Seit 2003 Seit 2015
Die Steuerbelastung für Unternehmen hat sich seit 2003 deutlich reduziert. In den letzten Jahren blieb sie stabil. grün grün

Aussagekraft

Der Indikator zeigt, wie sich die Steuerbelastung für Unternehmen im Kanton Thurgau entwickelt. Er stellt die effektive Steuerbelastung in Prozent des Gewinns einer hochprofitablen Investition am Kantonshauptort dar.

 

Daten rund um den Indikator

Kommentar

Die Steuerbelastung für Unternehmen bildete sich im Thurgau seit 2003 deutlich zurück. Auch in den übrigen Kantonen reduzierte sich die Steuerbelastung, allerdings oft weniger ausgeprägt. Der Thurgau ist der Kanton mit der dritttdeutlichsten Reduktion der Steuerbelastung für Unternehmen seit 2003. Damit schaffte er den Sprung von der Gruppe der Hochsteuerkantone zu den im schweizerischen Vergleich moderat besteuernden Kantonen.
Im Jahr 2017 lag die Steuerbelastung für Unternehmen im Thurgau mit 13,0 % unter dem Durchschnitt der Kantone (16,6 %, BIP-gewichtet).
In der jüngeren Vergangenheit (2016 und 2017) blieb die Steuerbelastung für Unternehmen im Kanton Thurgau – wie in der Mehrheit der übrigen Kantone – stabil. In 3 Kantonen (VD, GR) nahm die steuerliche Belastung von Unternehmen in jüngster Zeit ab (VD und GR im Jahr 2016, UR im Jahr 2017). Nur in 1 Kanton (SZ, Jahr 2016) nahm sie zu.
Im Vergleich zu den 20 anderen vom BAK Taxation Index abgedeckten Kantonen gehört der Thurgau zu den Kantonen mit einer niedrigen Steuerbelastung für Unternehmen. Mit einer Steuerbelastung von 13,0 % liegt er nach dem steuergünstigsten Kanton (NW: 10,1 %) auf Rang neun. Am höchsten ist die effektive Steuerbelastung für Unternehmen im Kanton Genf (21,4 %).

Definition

Als Indikator für die Steuerbelastung von Unternehmen wird der "BAK Taxation Index für Unternehmen" verwendet.

Der BAK Taxation Index für Unternehmen erfasst die effektive, durchschnittliche Steuerbelastung (Effective Average Tax Rate, EATR) in Prozent des Gewinns einer hochprofitablen Investition am Kantonshauptort. In die Berechnung fliessen die ordentlichen Gewinn-, die Kapital- und (falls vorhanden) die Grundsteuern auf Gemeinde-, Kantons- und Bundesebene mit ein. Ebenfalls berücksichtigt werden die wichtigsten Bestimmungen zur Ermittlung der Bemessungsgrundlage (z. B. besondere kantonale Abschreibungsregeln). Der BAK Taxation Index für Unternehmen zeigt daher auf eine Zahl verdichtet an, welche Steuerbelastung von einem Unternehmen tatsächlich zu tragen ist.

Grenzen der Aussagekraft

Der Indikator zeigt die Situation am Kantonshauptort. Die Steuerbelastung für Unternehmen in anderen Gemeinden kann sich von dieser unterscheiden.
Wichtig für die Beurteilung dieses Indikators ist nicht nur die Entwicklung im Kanton Thurgau, sondern auch jene in den anderen Kantonen. Als Zusatzinformation wird der BAK Taxation Index deshalb auch für alle teilnehmenden Kantone ausgewiesen (geordnet nach Höhe der Steuerbelastung, siehe Excel-Datei „Daten rund um den Indikator“). Der Indikator soll zudem zusammen mit dem Indikator W3.1.c „Steuer-ausschöpfung“ betrachtet werden.

Verwandte Indikatoren

W3.1.b Steuerbelastung für hochqualifizierte Arbeitskräfte
W3.1.c Steuerausschöpfung relativ zum Schweizer Durchschnitt
Kontextindikatoren "Wirtschaft"

Weitere Informationen

BAK Basel Economics
BAK Taxation Index für Unternehmen

Grafik "BAK Taxation Index für Unternehmen nach Kantonen, 2016"
Vgl. Excel-Dokument (Tabellenblatt „Kantonsvergleich“)