Direkt zum Inhalt springen

Wirtschaft

Hin zur Dienstleistungsgesellschaft

Im Vergleich zur Schweiz arbeiten im Kanton Thurgau deutlich mehr Menschen im industriellen und im landwirtschaftlichen Bereich. Der Dienstleistungssektor gewinnt jedoch an Bedeutung, mehr als jeder zweite Beschäftigte ist hier tätig.

Grafik: Beschäftigte nach Sektoren
Weitere Informationen
Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau

Beschäftigte
Erwerbstätige, Erwerbsquote


Industriell-gewerblicher Sektor stark vertreten

Die Metallindustrie und der Maschinenbau prägen die Thurgauer Industrielandschaft. Im Vergleich zu Schweiz sind auch das Baugewerbe, die Nahrungsmittelindustrie und die Kunststoffindustrie stark vertreten. Im Dienstleistungssektor sind der Handel sowie das Gesundheits- und Sozialwesen die beschäftigungsstärksten Branchen.

Grafik.Bschäftigte nach Wirtschaftszweigen

Weitere Informationen
Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau
Beschäftigte
Erwerbstätige, Erwerbsquote


Erwerbstätige werden immer mobiler

Die Zahl der Thurgauerinnen und Thurgauer, die ausserhalb des Kantons arbeiten, erhöhte sich seit dem Jahr 2000 von knapp 27’000 Personen auf etwa 40’000, also um rund 50 %. Die Zahl der Zupendler stieg von knapp 15’000 auf gut 23’000. Dies ist ein Anstieg von knapp 60 %.

Gafik:Pendlersaldo
Weitere Informationen
Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau
Pendler
Grenzgänger


Thurgauer Exporte leiden unter Frankenstärke

Die Thurgauer Volkswirtschaft ist stark exportorientiert. Die Warenexporte machen 26 % des Bruttoinlandprodukts aus. Seit der Wirtschaftskrise im Jahr 2009 haben sich die Thurgauer Exporte nicht mehr richtig erholt. Im Jahr 2015 wurde der leichte Aufwärtstrend durch den starken Franken gebremst.

Grafik:Export

Weitere Informationen
Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau
Konjunkturanzeiger
Aussenhandel


Vergleichsweise niedrige Mieten

Im Kanton Thurgau wohnt es sich vergleichsweise günstig. Für eine 4-Zimmerwohnung, der im Thurgau am häufigsten vorkommenden Wohnungsgrösse, zahlten die Thurgauerinnen und Thurgauer im Jahr 2014 im Schnitt 1’366 Franken Miete im Monat, 188 Franken weniger als im Schweizer Durchschnitt.

Grafik:Mietpreise
Weitere Informationen
Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau
Mieten


Höhere Leerwohnungsquote als im Schweizer Schnitt

Der Anteil leerstehender Wohnungen ist im Kanton Thurgau etwas höher als in der Gesamtschweiz. Aufgrund der starken Bautätigkeit hat sich der Wohnungsmarkt in den letzten Jahren sowohl im Thurgau als auch in der gesamten Schweiz entspannt.

Grafik:Leerwohnungsquote
Weitere Informationen
Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau
Leerwohnungen