Direkt zum Inhalt springen

W1.2.a Anzahl Arbeitsplätze

Für Nachhaltigkeit erforderliche Entwicklung: Zunehmen

Tatsächliche Entwicklung

Seit 2005 Seit 2016
Zwischen 2005 und 2016 entstanden im Kanton Thurgau neue Arbeitsplätze im Umfang von rund 12‘000 Vollzeitäquivalenten. Allein im Jahr 2016 kamen zusätzliche Arbeitsplätze im Umfang von 1‘275 Vollzeitäquivalenten hinzu. Grün grau

Aussagekraft

Die im Kanton erbrachte wirtschaftliche Leistung hängt zum einen von der Anzahl Beschäftigter, zum andern von deren Produktivität ab. Falls die Produktivität der Beschäftigten nicht gesunken ist, deutet eine Erhöhung der Beschäftigtenzahl auf eine grössere wirtschaftliche Leistung in der kantonalen Volkswirtschaft hin.

 


Daten rund um den Indikator

Kommentar

Zwischen den Jahren 2005 und 2016 ist die Beschäftigung im Kanton Thurgau um rund 12‘000 Vollzeitäquivalente gestiegen. In der Rezessionsphase um das Jahr 2009 waren zwar Arbeitsplätze verloren gegangen, doch wurde dies durch den anhaltenden Beschäftigungszuwachs seit dem Jahr 2012 mehr als kompensiert. Im Vergleich zur Gesamtschweiz war der Beschäftigungszuwachs im Thurgau jedoch etwas moderater.
Die zusätzlichen Arbeitsplätze entstanden vor allem im Dienstleistungssektor. Der industriell-gewerbliche Sektor büsste demgegenüber seit 2008 Arbeitsplätze ein. Zuletzt, im Jahr 2016, nahm die Zahl der Arbeitsplätze in Industrie und Gewerbe jedoch wieder zu. Im landwirtschaftlichen Sektor ging die Beschäftigung zurück.
 

Definition

Anzahl Beschäftigte in Vollzeitäquivalenten

Seit 2015 schätzt das Bundesamt für Statistik die Vollzeitäquivalente mit einem neuen Modell. Eine Aussage zur Veränderung der Anzahl Vollzeitäquivalente zwischen den Jahren 2014 und 2015 ist somit nur beschränkt möglich. Das neue Modell führt zu einer leicht geringeren Anzahl Vollzeitäquivalente. Der Zuwachs zwischen 2014 und 2015 dürfte deshalb grösser sein als ausgewiesen. Auf die Entwicklungsrichtung des Indikators hat die Umstellung des Schätzmodells keinen Einfluss.

Grenzen der Aussagekraft

Die wirtschaftliche Leistung hängt neben der Anzahl Beschäftigter auch von deren Produktivität ab. Darüber sagt der Indikator nichts aus.

Verwandte Indikatoren

W1.1 Bruttoinlandproduk pro Einwohner
W1.2.b Arbeitsplatzdichte
W1.2.c Anteil Stellensuchende
W2.1.a Erwerbsquote
W2.3. Neu gegründete Unternehmen
Kontextindikatoren "Wirtschaft"

Weitere Informationen

Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau
Beschäftigte

Bundesamt für Statistik
Beschäftigte, Unternehmen